MDR-Filmteam bei Familie Klug

„Ich habe in meinem Leben vieles richtig entschieden und würde mich wieder für meinen Mann und die Kühe entscheiden.", so Sibylle Klug beim Filmdreh mit Wolfgang Stumph für eine MDR-Dokumentation.

Für seine Sendung „HeimatLiebe: Warum ich blieb“ wählte Schauspieler und Kabarettist Wolfgang Stumph die Landwirtin und überzeugte Landfrau aus der Altmark für ein Porträt aus. Die 90-minütige Dokumentation, die im MDR gesendet wird, zeigt Menschen, die nach der Wende in der Heimat geblieben sind und vor Ort etwas verändert und bewegt haben. Herzlich und mit vielen liebevollen Anekdoten wurde einen Tag lang auf dem landwirtschaftlichen Betrieb von Sibylle Klug und ihrer Familie gedreht. Auch das Engagement der Landesvorsitzenden für die Landfrauen kam dabei nicht zu kurz. Wir sind gespannt auf den fertigen Film!

Auf dem Bild (von links): Wolfgang Stumph, Christa Borm, Sibylle Klug, Marion Zempel, Michaela Oneßeit und Christiane Braune

weitere Artikel über Landesvorsitzende Sibylle Klug

< zurück