Management@home – „Landwirtschaft gestern – heute – morgen“

Ein Bericht von Sibylle Klug

Am 27.09.2022 waren LandFrauengruppen und weitere interessierte Verbraucher*innen eingeladen, sich bei einem offenen Gesprächsdialog auszutauschen.

Im ersten Teil fand eine Begehung des landwirtschaftlichen Milchviehbetriebes statt. Unter der Führung von Sibylle Klug, Landwirtin und Vorsitzende des Landfrauenverbandes in Sachsen-Anhalt, sowie Beisitzerin im Präsidium des Deutschen LandFrauenverbandes, wurde das Betriebskonzept erläutert, alle auftretenden Fragen offen beantwortet, im sogenannten Verbraucher- Erzeuger- Dialog besprochen und diskutiert. Hierbei besonderes Augenmerk auf Wandel und Veränderung der Landwirtschaft der vergangenen 35 Jahre gelegt, im groben die Lebensarbeitszeit der Referentin in der praktischen Landwirtschaft mit Milchproduktion.
Wieder steht die Nutztierhaltung, die Milchproduktion, vor großen existenziellen Herausforderungen. Durch Medien werden Meinungen verbreitet, die durch Austausch und Dialog entkräftet oder bestärkt werden können. Gemeinsam schätzen wir das als sehr wichtig ein, Tierhaltung wieder mehr wertzuschätzen - mehr Nachhaltigkeit muss in die Debatte. An konkreten Beispielen wurde eine nachhaltige Landwirtschaft erklärt, wie sie hier im Familienbetrieb praktiziert wird. Transformation der Landwirtschaft - ist ein großes Wort. Die Notwendigkeit des Umbaus und Chancen daraus beharrlich auf allen Ebenen kommunizieren ist Inhalt und Ziel des Dialoges.
Es ist aber auch ein klares Bekenntnis der Verbraucher*innen an der Ladentheke notwendig, damit Erzeuger*innen auskömmlich davon leben können.

Es war eine informative Veranstaltung, die auch in anderen Bereichen der Landwirtschaft weitergeführt werden soll.

 

< zurück